Neujahrsgruß des Ortsbürgermeisters

  • Drucken

Liebe Emmerker Mitbürgerinnen und Mitbürger!

Das Jahr 2014 neigt sich dem Ende entgegen. Deshalb wende ich mich als Ortsbürgermeister namens des Ortsrates noch einmal an Sie, um Ihnen Dank zu sagen für die Unterstützung, das Vertrauen und die gute Zusammenarbeit im zu Ende gehenden Jahr.

In unserer Ortschaft ist einiges geschehen. Das Baugebiet in der Edith-Stein-Straße ist fast abgeschlossen. Neun von zehn Häusern wurden fertig gestellt und bezogen. Der Endausbau dieser Straße erfolgte zur Zufriedenheit der Anwohnerinnen und Anwohner.
Die neuen Tore auf dem Schulsportplatz locken zahlreiche Kinder zum Fußballspielen an. Der Abfangzaun zum Kindergarten wurde erweitert. In den Herbstferien erhielten die 50 m-Laufbahn und die Anlaufbahn zur Sprunggrube einen neuen Kunststoffbelag.

Die Vereine und Verbände wurden in gleicher Höhe wie in den vorhergehenden Jahren aus Ortsratsmitteln gefördert.  Das soll auch im Jahre 2015 so bleiben.

Als größte Maßnahme soll im kommenden Jahr die bisher zurückgestellte grundlegende Sanierung der Max-Seeboth-Straße erfolgen.

Ganz herzlich möchte ich allen danken, die sich in unserer Ortschaft für die  Allgemeinheit engagiert haben, die sich ehrenamtlich in den Kirchengemeinden, sozialen Einrichtungen, Vereinen und Verbänden eingebracht haben. In diesem Zusammenhang möchte ich Hermann Gmeiner, den Gründer der SOS-Kinderdörfer, zitieren: “Alles Große in unserer Welt geschieht nur, weil jemand mehr tut, als er muss!“  Und ich bin sicher, dass das bei uns vor Ort so bleibt.

Ihnen, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, wünsche ich namens des Ortsrates ein gutes, gesundes, erfolgreiches, zufriedenes und friedvolles neues Jahr.
Ich hoffe und wünsche Ihnen, dass all Ihre Wünsche in Erfüllung gehen.

Josef-Theo Möller


 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 28. Dezember 2014 um 15:39 Uhr