Ein paar Schnäppschen hinterm Lenkrad schützen vor dem Älterwerden!

Neujahrsgrüße 2018 des Ortsbürgermeisters

  • PDF
  • Drucken
  • E-Mail



Liebe Emmerker Mitbürgerinnen und Mitbürger!

Das Jahr 2017 neigt sich dem Ende entgegen. Deshalb wende ich mich als Ortsbürgermeister namens des Ortsrates noch einmal an Sie, um Ihnen Dank zu sagen für die Unterstützung, das Vertrauen und die gute Zusammenarbeit im zu Ende gehenden Jahr.

In unserer Ortschaft ist einiges passiert. Ende Juli trat der Rössingbach teilweise über die Ufer, so dass einige Keller unter Wasser standen und ein paar Straßen gesperrt werden mussten.
Ein großer Dank gebührt hierbei unserer Freiwilligen Feuerwehr, die die Lage schnell in den Griff bekam.

Der Landkreis Hildesheim ließ die Durchgangsstraße K 509 (Bahnhofstraße und Hauptstraße) Ende August abschnittsweise sanieren. Im September wurde in den Neubaugebieten „Stieweg-Ost“ (30 Grundstücke) und „Am grünen Wege“ (23 Grundstücke) mit den archäologischen Untersuchungen begonnen. Neben zahlreichen Funden aus der Eisenzeit mussten auch einige Brandbomben entsorgt werden. Ich hoffe, dass mit den eigentlichen Erschließungsarbeiten in Kürze begonnen werden kann, damit die Grundstückseigentümer schnell mit dem Bau ihrer Häuser beginnen können.

Als größte Maßnahme im kommenden Jahr soll die Sanierung des Escherder Kirchweges erfolgen.

Der Ortsrat konnte auch in diesem Jahr wieder Vereinen und Verbänden zum Jubiläum gratulieren, so dem Kath. Deutschen Frauenbund (100 Jahre), den Pfadfindern (25 Jahre), der Freiwilligen Ortsfeuerwehr (115 Jahre), dem Regenbogenkinder e.V. (25 Jahre) und dem Förderverein der Grundschule (15 Jahre).

Die Vereine und Verbände wurden nach bestehendem Schlüssel in gleicher Höhe wie in den Jahren zuvor aus Ortsratsmitteln gefördert. Das soll auch im Jahre 2018 so bleiben.

Ganz herzlich danke ich allen
die sich in unserer Ortschaft für die Allgemeinheit engagiert haben, die sich ehrenamtlich in den Kirchengemeinden, sozialen Einrichtungen, Vereinen und Verbänden eingesetzt haben. In diesem Zusammenhang möchte ich Ewald Balser zitieren: “ Die Welt lebt von Menschen, die mehr tun als nur ihre Pflicht!“

Ihnen, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, wünsche ich ein frohes, gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes, gesundes, erfolgreiches, zufriedenes und friedvolles neues Jahr. Ich hoffe, dass all Ihre Wünsche in Erfüllung gehen.

Josef Theodor Möller

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 23. Dezember 2017 um 10:43 Uhr

 

Sport + Spiel in Emmerke

  • PDF
  • Drucken
  • E-Mail

Lars Althoff, Jugendpflege Giesen läd alle Kinder ab 6 Jahren herzlich in die Turnhalle Emmerke ein.
Hier erwartet Euch garantiert Spaß!
2015-Sport-Spiel

 

Max Seeboth 2015

  • PDF
  • Drucken
  • E-Mail

Emmerke und der MGV in der Washington Post!
Klicken Sie bitte auf das Bild um den gesamten Artikel als PDF anzuzeigen.




 

Dorfpokal 2015

  • PDF
  • Drucken
  • E-Mail

Gönnen Sie sich doch mal Spass...
und machen Sie mit!

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 04. Oktober 2015 um 15:49 Uhr

 

Einladung zum Tagesausflug nach Königslutter

  • PDF
  • Drucken
  • E-Mail

_2015_Seni-Koenigslutter

Der Ortsrat Emmerke lädt Sie ganz herzlich zu einem interessanten Tagesausflug ein.
Eingeladen sind alle Mitbürgerinnen und Mitbürger, die das 65. Lebensjahr vollendet haben.

Wir fahren von Emmerke aus zuerst nach Königslutter, wo wir um 10.00 Uhr eine ca. einstündige Führung im neu restaurierten Kaiserdom haben. Der Dom zählt zu den eindrucksvollsten romanischen Bauten Niedersachsens.

Anschließend besteht noch die Möglichkeit, sich in der näheren Umgebung des Domes selbständig umzusehen.

Von dort fahren wir um 12.00 Uhr weiter durch den schönen Elm zum reizvoll gelegenen Restaurant „Reitlingstal“ zum Mittagessen, wo fünf verschiedene Gerichte (s. Anmeldung) zur Auswahl angeboten werden.

Nach der Mittagspause geht die Fahrt weiter in die Residenzstadt Wolfenbüttel, wo wir vom Schlossplatz aus bei einem einstündigen, geführten Stadtrundgang der kurzen Wege die schöne Altstadt kennenlernen.

Danach haben wir noch ein wenig Zeit Wolfenbüttel selbständig zu erkunden. 

Um 17:00 Uhr treten wir die Heimreise an.

Gegen 18.00 Uhr werden wir wieder in Emmerke eintreffen. Zum Abschluss der Fahrt wollen wir bei einem kräftigen Abendbrot im Landgasthaus „Zur Linde“ den erlebnisreichen Tag in unterhaltsamer, froher Gemeinschaft ausklingen lassen.

Ihre verbindliche Anmeldung beim Ortsbürgermeister Josef  Theodor Möller erbitten wir bis spätestens Sonntag, 12. Juli 2015.
Der Vordruck ist Ihnen per Brief zugestellt worden.

Für die Busfahrt, die Dombesichtigung in Königslutter, das Mittagessen, den geführten Stadtrundgang in Wolfenbüttel und das Abendessen erbitten wir eine Kostenbeteiligung in Höhe von 30,- €.

Mit freundlichen Grüßen

(Josef Theodor Möller)
Ortsbürgermeister 


 

Neujahrsgruß des Ortsbürgermeisters

  • PDF
  • Drucken
  • E-Mail

Liebe Emmerker Mitbürgerinnen und Mitbürger!

Das Jahr 2017 neigt sich dem Ende entgegen. Deshalb wende ich mich als Ortsbürgermeister namens des Ortsrates noch einmal an Sie, um Ihnen Dank zu sagen für die Unterstützung, das Vertrauen und die gute Zusammenarbeit im zu Ende gehenden Jahr.

In unserer Ortschaft ist einiges passiert. Ende Juli trat der Rössingbach teilweise über die Ufer, so dass einige Keller unter Wasser standen und ein paar Straßen gesperrt werden mussten. Ein großer Dank gebührt hierbei unserer Freiwilligen Feuerwehr, die die Lage schnell in den Griff bekam. Der Landkreis Hildesheim ließ die Durchgangsstraße K 509 (Bahnhofstraße und Hauptstraße) Ende August abschnittsweise sanieren. Im September wurde in den Neubaugebieten „Stieweg-Ost“ (30 Grundstücke) und „Am grünen Wege“ (23 Grundstücke) mit den archäologischen Untersuchungen begonnen. Neben zahlreichen Funden aus der Eisenzeit mussten auch einige Brandbomben entsorgt werden. Ich hoffe, dass mit den eigentlichen Erschließungsarbeiten in Kürze begonnen werden kann, damit die Grundstückseigentümer schnell mit dem Bau ihrer Häuser beginnen können.

Als größte Maßnahme im kommenden Jahr soll die Sanierung des Escherder Kirchweges erfolgen.

Der Ortsrat konnte auch in diesem Jahr wieder Vereinen und Verbänden zum Jubiläum gratulieren, so dem Kath. Deutschen Frauenbund (100 Jahre), den Pfadfindern (25 Jahre), der Freiwilligen Ortsfeuerwehr (115 Jahre), dem Regenbogenkinder e.V. (25 Jahre) und dem Förderverein der Grundschule (15 Jahre).

Die Vereine und Verbände wurden nach bestehendem Schlüssel in gleicher Höhe wie in den Jahren zuvor aus Ortsratsmitteln gefördert. Das soll auch im Jahre 2018 so bleiben.

Ganz herzlich danke ich allen,
die sich in unserer Ortschaft für die Allgemeinheit engagiert haben, die sich ehrenamtlich in den Kirchengemeinden, sozialen Einrichtungen, Vereinen und Verbänden eingesetzt haben. In diesem Zusammenhang möchte ich Ewald Balser zitieren: “ Die Welt lebt von Menschen, die mehr tun als nur ihre Pflicht!“

Ihnen, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, wünsche ich ein frohes, gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes, gesundes, erfolgreiches, zufriedenes und friedvolles neues Jahr. Ich hoffe, dass all Ihre Wünsche in Erfüllung gehen.

Josef Theodor Möller


 

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 23. Dezember 2017 um 10:22 Uhr

 

Seite 1 von 7

Ortsheimatpflege

Links & Listen

Route nach Emmerke

Bitte Startadresse eingeben:

Startadresse eingeben

Sobi_Mod

Wetter

Umfrage

Was gefällt Ihnen an Emmerke